Landlust Reisewelten Logo
Close
Europa | Deutschland | Dortmund

Radreise Kohle, Kumpel und Kultur - an der Ruhr von Dortmund nach Duisburg

Zur Buchung

Wir nehmen Sie mit auf eine Zeitreise in die deutsche Industriegeschichte: Das Ruhrgebiet wandelt sich von einer Kohleregion zu einer Kulturregion mit hohem Freizeitwert. Auf unserer Radreise von Dortmund nach Duisburg präsentieren wir Ihnen die schönsten Seiten des „Reviers“. Lassen Sie sich überraschen, wie grün das Ruhrgebiet ist! Die Auen der gemächlich dahinfließenden Ruhr sind ein Paradies für grasende Kühe, Pferde, Gänse und Entenfamilien. Sie radeln entspannt auf dem Ruhrtal-Radweg und folgen ehemaligen Bahntrassen. Und wir erzählen Ihnen Geschichten aus dem Schrebergarten, über das „Büdchen“ und die „Omma“.


Sie starten in Dortmund: Über den spektakulären Skywalk der ehemaligen Hochofenanlage von Phoenix West steigen Sie auf gesicherten Stegen und Treppen in luftige Höhen bis auf fast 70 Meter. Die Ruhr führt Sie dorthin, wo alles begann: in die Zeche Nachtigall im Muttental. In Stiepel entdecken Sie eine Dorfkirche mit romanischen Fresken. Und Hattingen überrascht als sehenswertes Fachwerkstädtchen im ländlichen Teil des Ruhrgebiets.


In Essen erbaute die Familie Krupp die Villa Hügel als Familiensitz und die Gartenstadt Margarethenhöhe für ihre Werksangestellten. Sie erleben das Weltkulturerbe Zeche Zollverein, das u. a. das Red Dot Design Museum beherbergt. Der Rhein-Herne-Kanal führt Sie zum Gasometer in Oberhausen, in eine der ungewöhnlichsten und größten Ausstellungshallen Europas. Auf dem Weg nach Duisburg unternehmen Sie einen Abstecher in den Landschaftspark Duisburg-Nord. Der abschließende Höhepunkt der Ruhrgebiets-Radreise ist die Hafenrundfahrt durch den größten Binnenhafen der Welt.


Sie wohnen in komfortablen und modernen Hotels, mit einer Doppelübernachtung auf der Margarethenhöhe. In der kleinen Bergmann Brauerei verkosten Sie heimisches Bier. Sie speisen im ältesten Gasthaus Dortmunds und wir haben bekannt gute Hotelrestaurants und Restaurants für Sie ausgesucht.

Vielfältige Highlights im „Revier“

  • das Weltkulturerbe Zeche Zollverein
  • die beschauliche Auenlandschaft der Ruhr
  • der spektakuläre Skywalk über dem Hochofengelände Phoenix West
  • zwei Übernachtungen in der Krupp-Gartensiedlung Margarethenhöhe
  • eine der originellsten und höchsten Ausstellungshallen Europas – der Gasometer
  • die Hafenrundfahrt durch den größten Binnenhafen der Welt

Reisetermine und Preise 2021 in Euro pro Person

Reisetermine      Reisepreis pro Person im Doppelzimmer   
19.06.-24.06.2021
24.07.-29.07.2021
31.07.-05.08.2021
28.08.-02.09.2021
1.090,-


Ihr Reiseverlauf

1. Tag | Radstrecke 15 km | Anreise Dortmund und Radtour
Individuelle Anreise zum Starthotel. Sichere PKW-Abstellmöglichkeit nahe des Starthotels (kostenpflichtig).
Um 14 Uhr begrüßt Sie unsere Reiseleitung im modernen Hotel Hampton by Hilton Dortmund Phoenix See. Anschließend unternehmen Sie eine kurze Radtour zum ehemaligen Hüttenwerk: Über den Skywalk Phoenix West besteigen Sie das beeindruckende Industriedenkmal und blicken aus luftiger Höhe in den Hochofen und über das Dortmunder Umland. Danach stärken Sie sich in der Bergmann-Brauerei – getreu dem hauseigenen Motto: Harte Arbeit, ehrlicher Lohn. Zum Abendessen führen wir Sie in das älteste Gasthaus Dortmunds.

2. Tag | 62 km | Dortmund – Hattingen
Nach wenigen Radkilometern erreichen Sie die Ruhr: Sie folgen dem ruhigen Fluss durch seine lieblichen Auen bis in das Muttental. Bei der Besichtigung der Zeche Nachtigall erfahren Sie, wo und wie alles begann. Vom Kemnader See machen Sie einen kurzen Abstecher zur Dorfkirche von Stiepel. Zur Kaffeepause stoppen Sie an der Henrichshütte, bevor Sie die Fachwerkstadt Hattingen erreichen. Sie übernachten und essen einige Kilometer außerhalb im ländlich gelegenen Hotel Zum Hackstück.

3. Tag | 46 km | Hattingen – Essen
Morgens unternehmen Sie einen kleinen Rundgang durch die sehenswerte Fachwerk-Altstadt. An der Ruhr erzählen wir Ihnen etwas über den Historischen Leinpfad. Am Südufer des Baldeneysees überqueren Sie ein Wehr: Hier fahren die Fische Fahrstuhl! Durch den Park der Villa Hügel gelangen Sie hoch nach Essen auf die Margarethenhöhe. Sie schlafen zwei Nächte im komfortablen Hotel Margarethenhöhe. Vor dem Abendessen im Hotelrestaurant entdecken Sie die Lauben- und Bogengänge der schönen Gartensiedlung.

4. Tag | 52 km | Rundtour Gasometer und Zeche Zollverein
Über eine Bahntrasse und durch Kleingartenkolonien rollen Ihre Räder hinunter zum Gasometer. Sie erleben die Faszination der gigantischen Ausstellungshalle und den Ausblick vom alten Gasspeicher. Später fahren Sie entspannt am Rhein-Herne-Kanal bis zur Zeche Zollverein. Auf Ihrer Führung erfahren Sie, warum die UNESCO dieses Symbol des gelungenen Strukturwandels zum Weltkulturerbe zählt. Zurück im Hotel, steht Ihnen der Abend zur freien Verfügung. Sie können auch einen Ausflug in die Rüttenscheider Straße, das Essener Ausgehviertel, unternehmen.

5. Tag | 56 km | Essen – Duisburg
Heute folgen Sie wieder dem Lauf der Ruhr. Große Pferdekoppeln und Reiterhöfe liegen an Ihrem Weg nach Mühlheim: Sie stoppen am Schloss Broich, der ältesten karolingischen Festung nördlich der Alpen. Schließlich erreichen Sie die Ausläufer des Duisburger Hafens. Ein Abstecher bringt Sie in den beeindruckenden Landschaftspark Duisburg-Nord. Von hier aus fahren Sie an den Rhein bis zur Ruhrmündung und in die Altstadt zu Ihrem Wyndham Hotel Duisburger Hof. Zum Abschlussessen führen wir Sie in das Szeneviertel am neugestalteten Innenhafen.

6. Tag | Hafenrundfahrt/Abreise
Vormittags unternehmen Sie eine zweistündige Rundfahrt durch den Duisburger Binnenhafen. Gegen Mittag endet die Ruhrgebiets-Radreise.

Ihre Hotels

1. Tag: Hotel Hampton by Hilton Dortmund Phoenixsee, Dortmund, 3 Sterne
2. Tag: Hotel Zum Hackstück, Hattingen, 4 Sterne
3. + 4. Tag: Mintrops Stadthotel Margarethenhöhe, Essen, 4 Sterne
5. Tag: Wyndham Duisburger Hof, Duisburg, 4 Sterne

Weitere Hinweise

Die Vorteile einer geführten Radreise:

  • Zwei Reiseleiter sind für Sie da.
  • Sie brauchen sich weder um Ihr Rad noch ums Kartenlesen zu kümmern.
  • An den meisten Abenden genießen Sie sehr gute und gute landestypische Küche mit aufeinander abgestimmten Menüs.
  • Ein Kleinbus begleitet Sie auf den Radetappen - bei Bedarf können Sie umsteigen oder ihn für einen kurzen Transfer zwischendurch nutzen.
  • Das Gepäck steht bei Ihrer Ankunft oft schon im Zimmer.
  • Wir begrenzen die Teilnehmerzahl auf maximal 18 Personen.


Unterkünfte und Verpflegung:
Bei der Reiseplanung legen wir besonderen Wert auf die Auswahl der Hotels und Restaurants. Wir wählen meist Häuser aus, von denen wir sicher sind, dass Sie sich dort besonders wohl fühlen werden. Auf dieser Reise genießen Sie ein Landhotel mit bekannt guter Küche, moderne Stadthotels und zwei Übernachtungen im besonderen Ambiente der Margarethenhöhe in Essen.

Hinweise:
Zuschlag Einzelzimmer: € 190,-
Zuschlag E-Bike: € 100,-
Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

Radstrecke:
Unsere Tagesetappen richten sich nach den Bedürfnissen von Freizeitfahrern und sind ca. 45 bis 60 km lang. Ihre meist verkehrsarmen Radstrecken folgen immer wieder dem Ruhrtal-Radweg auf asphaltierten und mit feinen Schotter befestigten Wegen. Ehemalige Bahntrassen bilden die Verbindungswege in und durch die Städte. Bei der Stadtausfahrt Dortmund und in Essen muss mit etwas mehr Verkehr gerechnet werden. Die Strecken sind meist flach, punktuell sind kleine Anstiege zu bewältigen.

WEINRADEL - Gesellschaft für Kultur- und Erlebnisreisen mbH

Weststraße 7, 52074 Aachen

Tel: 0241-876263 (aktuell: Montag bis Freitag 09.00 bis 13.00 Uhr)

E-Mail.: info@weinradel.de

AGB Ihres Reiseveranstalters: http://www.weinradel.de/reisebedingungen/

Alles auf einen Blick

  • 5 Übernachtungen mit Frühstück im Hotel (4 x 4 Sterne, 1 x 3 Sterne)
  • 4 Abendmenüs
  • alle Eintrittsgelder und Führungen laut Programm
  • WEINRADEL-Reiseleitung
  • Leih-Fahrrad mit Satteltasche
  • Begleitbus mit Fahrradanhänger
  • Gepäckbeförderung
  • City Tax
Pro Personab1.090 €
Zur Buchung